Was ist Shitoryu ?

Shitoryu ist einer der vier grössten Karate Stile der Welt. Gegründet wurde der Stil durch Kenwa Mabuni im Jahr 1934. Er lernte Shuri-Te bei Ankou Itosu, das Naha-Te bei Kanryou Higaonna, daneben lernte er andere Ryukyu Stile, das Bo, das Sai und vieles mehr. Shitoryu ist eine Mischung aus alledem.

Die Hauptmerkmale des Shitoryu sind nicht nur Tsuki und Keri, sondern ebenso wichtig sind Nage und Gyakuwaza. Aus diesem Grunde können wir von einer vollständigen Kampfkunst sprechen.


Stilgründer Mabuni Kenwa

Kenwa Mabuni wurde am 14. November 1889 in Shuri (Okinawa) geboren.  Er ist der Gründer und der erste Soke des Shitoryu. Er gilt neben Funakoshi Gichin und einigen anderen Meistern als „Vater“ des modernen Karate. Er gilt als einer der größten, wenn nicht sogar als der größte Experte auf dem Gebiet der Kata.

1903. Im Alter von 14 Jahren begann er sein Karate Training bei Ankou Itosu Sensei, dem Grossmeister des Shuri-Te (Shorin-Ryu).

1908. Im Alter von 19 Jahren wurde er durch seinen Freund Chojun Miyagi, Grossmeister Kanryou Higaonna vorgestellt und lernte das Naha-Te (Shorei-Ryu).

Nach Abschluss der Junior High School, wurde Kenwa Mabuni 1912 Polizist und wurde 1914 zum Inspektor befördert. Während dieser Zeit intensivierte er seine Studien um's Karate und lernte noch Bo-Jyutsu, Sai-Jyutsu, und Sueishi-Ryu Boujyutu of Ryukyu's traditional martial arts.

1915. Im Alter von 26 Jahren wurde ihm von den Grossmeistern Itosu und Higaonna der Meistertitel verliehen.

1916. Im Alter von 27 Jahren eröffnete er sein erstes Dojo, bei sich zu Hause.

1918. Er gründet mit seinen Freunden die Karate Study Society.

1924. Namensänderung in Okinawa Karate Study Club.

1929.  Im Alter von 41 Jahren siedelte sich Kenwa  Mabuni in Osaka an. Er eröffnet sein erstes Dojo in Japan.

1934. Eröffnet er sein Dojo, You Shu Kan in Osaka und nennt es Shito-Ryu, nach den Kanji seiner Meister Itosu Sensei und Higaonna Sensei.

1939. Er lässt Shito-Ryu vom Dai Nippon Butoku Kai registrieren.

Gestorben am 23. Mai 1952 in Tokyo, Japan. Kenwa Mabuni hatte zwei Söhne, Kenei Mabuni und Kenzo Mabuni , die nach dem Tod ihres Vaters unterschiedliche Auffassungen des Shito-Ryu hatten und ihre eigenen Verbände gründeten.

Quelle: World Shitoryu Karate Do Federation


Einflüsse auf Mabuni's Shitoryu

Mabuni's Schüler in der Schweiz